Schwindeltherapie Bad Tölz
        Schwindeltherapie Bad Tölz 

Eigenen Überblick verschaffen

Schwindel ( = vertigo ) steckt in vielen Erkrankungen als Symptom. Das Spektrum reicht  von der kurzlebigen Befindlichkeitsstörung bis zum langwierigen Leiden. Durch Information

verliert der Schwindel schon einen großen Teil seiner "Bedrohung".

 

Definition Schwindel

Bewusst empfundene Raumorientierungsstörung die dann auftritt, wenn erwartetes Bild

der Umwelt mit dem von den Sinnesorganen gemeldeten, nicht übereinstimmt.

(Brandt&Büchele 1986)

Die Informationen der beiden Gleichgewichtsorgane, der Augen und der Körperfühler            

werden im Gehirn verarbeitet und zu einem Ganzen vereint. Kommt es zur Störung der

Sinnesaufnahme (z.B. ein Gleichgewichtsorgan fällt teilweise aus) oder der Verarbeitung

(z.B. Störung im Hirnstamm), kann sich ein Schwindel entwickeln.

 

4 klassische Kennzeichen

- Wahrnehmung: Schwindel

                        +

- Vegetative Nervensystem: Übelkeit

- Haltungsregulation: Gleichgewichtsstörung

- Augenstabilisation: Augenzittern (Nystagmus)

 

 

Gleichgewichtssystem

 

                                                           Augen

                                         

                                                                   

                                                                 |

                                                                 |

Visuell (Auge)       ------>                                                        <------  Visuell (Auge)

vestibulär (Ohr)     ------->           Hirnstamm             <------    Vestibulär (Ohr)            Propriozeptiv           ------->                                               <------      Propriozeptiv               

(Körperfühler)                                                                                   (Körperfühler)  

 

                                                                  |

                                                                  |

                                                                  V

                                                          Kleinhirn        

                                                                  |

                                                                  |

                                                                  V

                                                         Rückenmark

 

Die registrierten  Informationen der Augen, der Gleichgewichtsorgane und der Köperfühler werden im Hirnstamm verarbeitet. Nun werden vom Hirnstamm "Befehle" an die Augen und die Muskulatur gesandt, um auf die Veränderungen reagieren zu können.

Kommt es zur Störung der Sinnesaufnahme  oder der Verarbeitung, kann sich ein

Schwindel entwickeln.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schwindelbehandlung Schauer